NinDojo » Specials » Werft einen seltenen Blick in Nintendos Hauptquartier in den 90er Jahren

Werft einen seltenen Blick in Nintendos Hauptquartier in den 90er Jahren

Die BBC konnte in den 90er Jahren einen Blick in das Nintendo Hauptquartier werfen, als für viele Spieler die Gesichter hinter Namen wie Miyamoto noch gänzlich unbekannt waren. Diesen Clip haben die Kollegen aus den Archiven gekramt. Viel Spaß damit.

Heutzutage sind uns Nintendo Mitarbeiter wie Shigeru Miyamoto und Takashi Tezuka wohl bekannt. Aber bevor es das Internet gab und alles bereicherte oder ruinierte (wie man es sieht), umgab diese Personen ein Hauch vom Mystischen.

Dadurch waren in den 90er Jahren Einblicke hinter die Kulissen solcher berühmten Spieleschmieden wie Nintendo etwas Besonderes. Das BBC Money Programm, hatte diese Gelegenheit und konnte uns zeigen, wie ein junger Miyamoto an einem Level für Super Mario Bros. 3 arbeitet. Natürlich spricht Miyamoto-san davon, dass es einen heiden Spaß macht, für Nintendo zu arbeiten – da läuft ja schließlich eine Kamera:

Heute ist Miyamoto einer der berühmtesten Personen der Gaming-Branche. Leider bestimmen sie heute nicht mehr 80% des Spiele-Markts in den USA, aber das kann sich doch ändern, nicht wahr?

Viel Spaß mit dem kleinen Video und feiert schön den 127. Geburtstag der Mario und Zelda Schmiede!

Quelle: nintendo life

Wie findest du das?

0 0

Kommentare

Roland

Kommentar von:

Redakteur / Administrator

Eure Meinung ist gefragt. Schreibt sie in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Passwort vergessen

Bitte trage deinen Benutzernamen oder deine E-Mail Adresse ein. Du erhälst eine Mail um ein neues Passwort zu generieren.