NinDojo » SENRAN KAGURA Peach Ball » Reviews » SENRAN KAGURA Peach Ball: Review [NSFW]

SENRAN KAGURA Peach Ball: Review [NSFW]

Was steckt hinter dem Anime-Pinball Spiel SENRAN KAGURA Peach Ball, Das erfährst du hier!

Was ist SENRAN KAGURA Peach Ball

SENRAN KAGURA Peach Ball ist ein Arcade Pinball Spiel, welches von Marvelous und HONEY ∞ PARADE GAMES entwickelt wurde. Es ist kein normales Pinball Spiel, sondern ein Anime-Flipper mit Erotik-Flair. Was das Spiel so besonders macht, sind die Anime Mädchen, welche in Tierkostümen auf dem Flippertischen sitzen. Ziel ist es, ihre Kostüme kaputtzumachen und den höchsten Score zu holen.

STORY

SENRAN KAGURA Peach Ball bietet neben einem freien Modus auch einen Story Modus an. In diesem geht es darum, die Mädchen, die sich wegen einer unerklärlichen grünen Flüssigkeit in Tier-Waifus transformiert haben, zurück in Menschen zu verwandeln. Ryona war das erste Mädchen, welches sich in ein Tier verwandelt hat. Durch die Transformation in ein Tier ändert sich auch deren Verhalten. Wie manche Tiere es nun mal machen, lecken sie auch andere Personen ab, genau dies hat Ryona auch mit den anderen Mädchen gemacht, woraufhin sie sich auch verwandelt haben und in die Stadt geflüchtet sind.

Der einzige Weg den Mädchen zu helfen, ist mithilfe eines Peach Ball zurückzuverwandeln. Dieser Ball kann aber nicht durch einfaches Berühren mit den Mädchen seine Kräfte zeigen und sie zurückverwandeln. Der Ball muss erstmal genügend Schwingung aufbauen und dies gelingt nur durch Pinball spielen mit dem Peach Ball.

Die Story selbst hat man innerhalb von 2 Stunden durch, wenn man sich dranhält.

NACH DER STORY

Nachdem die Story durchgespielt ist bleiben einem nur noch 2 Modi und einer davon ist das „Freie Spielen“. Beim „Freien Spielen“ kannst du dir ein Mädchen nach Laune und einen der beiden verfügbaren Flipper-Tische aussuchen. Falls der Wunsch nach mehr Tischen besteht, muss ein DLC herangezogen werden, die aber nicht gerade günstig sind.

Der Freie Modus ist 1:1 dasselbe, was man in der Story spielen kann. Es gibt keinen Endlosmodus, der eigentlich normal für Pinball Spiele ist. Auch hier geht es darum, die Klamotten der Mädchen zu zerstören und den höchsten Score zu erreichen.

Der andere Modus ist ein „Showroom“, wo es möglich ist, die Mädchen genauer anzusehen und an ihnen rumzuspielen. Ja genau, das Spiel erlaubt einem auch den Intimacy mode aus dem Vorgänger SENRAN KAGURA Reflections zu nutzen. Am besten wird dabei die Steuerung mit den Joy-Con empfohlen, jede Hand wird durch einen Joy-Con dargestellt und durch die Bewegungssteuerung und das HD-Rumble soll es sehr realistisch rüberkommen, wenn bestimmte Körperstellen berührt werden.

Des Weiteren ist es möglich, im ingame-Shop die erspielte Währung für Kostüme und Accessoires für die Mädchen auszugeben, die sie im „Freien Modus“ und im „Showroom“ anziehen können.

GAMEPLAY

 SENRAN KAGURA Peach Ball setzt gut um, was es sein möchte, auch wenn es hier und da etwas öde wirkt, da die Tische nicht viel Abwechslung bieten. Die Steuerung und die „Sexy Challenges“ während einer Partie sorgen da wieder für Abwechslung, was mit abwechslungsreicher Musik und ziemlich übertriebenen NSFW-Animationen gezeigt wird. Um das Ende einer Partie zu erreichen ist es nötig 3 Mal die Sexy-Challenge zu schaffen. Die Sexy-Challenges sind kleine Minispiele, sobald man die schafft werden ziemlich anzügliche Animationen abgespielt, wo man sieht, wie die Kostüme weiter kaputtgehen. Das dritte Mal ist immer die „Super Sexy Challenge“, die immer das Finale darstellt. Entweder schlägt man mit den Paddels Bälle auf den Hintern oder auf die Brüste von den Mädchen und belohnt wird man dann mit einem „Fast-Nacktbild“.

Anfangs kann es recht übersichtlich sein, wenn man das erste Mal in eine Runde geht, da der erste Flipper-Tisch eine ziemlich unpassende Farbwahl hat. Bei der Farbwahl verliert man den Ball schnell aus den Augen. Ansonsten lässt es sich recht solide Spielen und die Kugel-Physik ist nachvollziehbar.

 GRAFIK

Das Spiel läuft in 1080p und 60Fps im Docked-Modus und im Handheld Modus läuft es mit 720p 60Fps. Was man allerdings bedenken muss ist, wenn man Screenshots im Handheld Modus macht, und die dann im Docked anschauen will, erkennt man leichte Pixel-Ränder an den Charakteren, aber ansonsten sieht es sehr sauber aus. Der Anime-Style passt wunderbar zum Spiel, was allerdings sehr stören kann ist, dass der erste Pinball-Tisch ziemlich viele bunte Farben hat. Durch die vielen bunten Farben verliert man, wie oben erwähnt, schnell den Überblick.

SOUND/MUSIK

Jetzt kommen wir zum Besten an dem Spiel, natürlich dem Stöhn… ähm den Sounds natürlich! Die Musik ist immer recht fröhlich und untermalt die Stimmung perfekt. Was stark auffällt beim Spielen ist, dass die Musik sich dynamisch den Geschehnissen der Story anpasst. Wenn Witze erzählt werden oder etwas Gutes, stimmt die Musik darauf ein!

Alle Charaktere haben eine Japanische Synchro. Ausschließlich reden hier Mädchen, da komischerweise kein einziger Junge im Spiel auftritt. Die Synchro hört sich qualitativ sehr gut an, seien es die gesprochenen Dialoge oder das Stöhnen, sobald man sie an bestimmten Punkten mit dem Ball trifft.

Hier kannst du mal in den Soundtrack reinschnuppern: 

Fazit:

Eigentlich ist SENRAN KAGURA Peach Ball ein tolles Spiel für zwischendurch, aber bei dem Preis von 40€ und dann noch die ganzen DLCs kann einem schonmal das Essen im Hals steckenbleiben (Hier haben wir eine Liste der kommenden DLCs). Durch die kurze Story und den wenigen Tischen vergeht einem schnell die Lust am Spielen, sobald man es durchgespielt hat.

Bonus:

Falls du dir mal Live Gameplay vom Spiel anschauen möchtest, kannst du gerne in unseren Livestream zu dem Spiel hereinschauen:

Zusammenfassung
Wie oben schon erwähnt sind 40€ etwas Teuer für das Spiel, aber wer die SENRAN KAGURA Rheine verfolgt und auf etwas Abwechslung im Bereich Pinball steht, kann gerne den nächsten Sale abwarten!
Positives
  • Viel Handlungsspielraum für Lustmolche
  • Schönes Charakterdesign
  • Gute Umsetzung
Negatives
  • Unübersichtlich anfangs
  • Zu viele und teure DLCs
  • Nur 2 Tische
  • Zu kurze Story
7.2
Fair
Spielspaß - 6
Grafik - 7
Sound - 8
Steuerung - 8
Handlung und Charaktere - 6
Lars
Geschrieben von
Lars

Redakteur Nintendo

Seit klein an dreht sich bei mir schon alles um Nintendo, angefangen bei der N64 über Gameboy und Nintendo DS bis hin zur Switch. Meine Gaming-Vorlieben gelten dem Pokémon Universum, den Plattformern und den Verrückten Games!

Deine Meinung?

0 0

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei