NinDojo » News » Resident Evil 5 & 6 Demos begrüßen Switch mit schlechter Leistung

Resident Evil 5 & 6 Demos begrüßen Switch mit schlechter Leistung

Die Leistung der Resident Evil 5 und 6 Demos ist traurig – das erklärt Digital Foundry in ihrem Video.

Resident Evil 5 & 6 haben schon beide ein paar Jahre auf dem Buckel und sind seit Kurzem auch auf der Nintendo Switch als Demos verfügbar. Doch wie halten sie sich im Vergleich zu bestehenden Versionen? Digital Foundry haben die Spiele genauer unter die Lupe genommen und stellten fest, dass die Nintendo Versionen hinsichtlich der Leistung eher enttäuschend waren.

Resident Evil 5

Es wurde festgestellt, dass Resident Evil 5 eine nicht gesperrte Framerate aufweist. Das heißt, dass es möglich wäre bis zu unendlich viele FPS zu bekommen, wenn die Switch das unterstützen würde. Dies führt zu einer instabilen Leistung und das Entfernen von Bewegungsunschärfe verändert das Erscheinungsbild des Spiels extrem. Die Ladezeiten sind auf der Switch ebenso schlechter.

Resident Evil 6

Bei der Resident Evil 6-Demo treten von Anfang an spürbare Leistungsprobleme auf. Die Bildrate kann unter 20 fps fallen und hängt im Durchschnitt unter 30 fps, wobei gelegentlich Sprünge auftreten. Es wird eine ähnliche Leistung wie die PlayStation 3-Version des Spiels beschrieben. Da es sich aber nur um Demos handelt, ist nichts, was hier gezeigt wird, unbedingt endgültig.

Hier gibt es das komplette Video von Digital Foundry zu den Demos:

Quelle: Nintendo Life