NinDojo » News » Reggie Fils-Aime hat Googles Spiele-Stream-Service ausprobiert und es ist etwas, was Nintendo genau beobachtet

Reggie Fils-Aime hat Googles Spiele-Stream-Service ausprobiert und es ist etwas, was Nintendo genau beobachtet

Reggie hat sich das Spiele-Streaming angesehen und ist geteilter Meinung dazu.

Vor kurzem gab es limitierte Beta-Einladungen zu Googles Project Stream (heise), ein Spiele-Streaming Angebot mit dem man Blockbuster Spiele über den Chrome-Browser auf Notebooks, Computer oder andere Devices streamen können soll. In der Beta konnte man sich einen Einblick davon verschaffen, wie sich Assassin’s Creed Odyssey streamen lässt. Dies hat sich auch Nintendo of America Präsident Reggie Fils-Aime angesehen und fand dies durchaus interessant, aber das Spielerlebnis sei noch nicht perfekt:

Wir schauen uns alles genau an, was vom Standpunkt der Streamingdienste her auf den westlichen Märkten passiert. Ich selbst habe den Google Service ausprobiert und es ist etwas, dass wir alle beobachten. Im Endeffekt muss es eine wirklich tolle Erfahrung für die Kunden sein, aber bei der Google Erfahrung die ich hatte, gab es Lags und wenn das passiert, bist du als Kunde frustriert.

Was zunächst wohl heißt, dass diese Art von Technologie noch nicht soweit ist, dass Nintendo dies einsetzen würde.

Wie stehst du dem Spiele-Streaming gegenüber? Wäre das etwas, was du dir bei Nintendo Spielen vorstellen könntest? Schreibe es in die Kommentare!

Quelle: mynintendonews