NinDojo » News » Pokemon Go Update: Tausch-Entwicklung und weitere Einall-Pokémon

Pokemon Go Update: Tausch-Entwicklung und weitere Einall-Pokémon

Niantic hat neue Informationen zu Pokemon Go veröffentlicht. So wird es im neuen Update Tausch-Entwicklungen für manche Pokémon geben, so wie neue Einall-Pokémon.

Trainer,

die Tausch-Entwicklung ist ein altbekannter Mechanismus in der Pokémon-Hauptreihe. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir dieses Feature nun auch in Pokémon GO einführen können.

Wenn ihr bestimmte Pokémon tauscht, benötigt ihr für deren Entwicklung keine Bonbons. Außerdem bahnen sich weitere Pokémon aus der Einall-Region ihren Weg in Pokémon GO – manche davon können per Tausch entwickelt werden.

Tausch-Entwicklung

  • So funktioniert’s: Tauscht ein entsprechendes Pokémon, damit die Entwicklung weniger Bonbons kostet.
  • Für welche Pokémon ist die Tausch-Entwicklung möglich? Kadabra, Maschok, Georok und Alpollo sind zum Beispiel einige Pokémon, die per Tausch entwickelt werden können. Wenn ihr in der Vergangenheit bereits eines dieser Pokémon per Tausch erhalten habt, habt ihr Glück! Ihr könnt dieses Pokémon im Nachhinein weiterentwickeln, ohne Bonbons dafür einsetzen zu müssen.
  • Für folgende Einall-Pokémon ist die Tausch-Entwicklung möglich: Sedimantur, Strepoli, Laukaps und Schnuthelm können jetzt in Pokémon GO gefangen und per Tausch entwickelt werden. Brockoloss und Meistagrif, die Entwicklungen von Sedimantur und Strepoli, schlagen sich in eurem Kampfteam bestimmt hervorragend.

Ebenfalls erscheinen neue Pokémon aus der Einall-Region in Pokémon Go.

Neben Sedimantur, Strepoli, Laukaps und Schnuthelm erscheinen bald noch weitere Pokémon in der Wildnis und in Raid-Kämpfen und schlüpfen aus Eiern.

  • In der Wildnis erscheinende Pokémon: Kiesling, Schallquap, Lithomith, Unratütox, Laukaps, Wattzapf, Schnuthelm und viele mehr
  • Aus Eiern schlüpfende Pokémon:
    • 2-km-Eier: Toxiped und Lithomith
    • 5-km-Eier: Kiesling, Schallquap, Unratütox, Laukaps, Wattzapf und Schnuthelm
    • 10-km-Eier: Praktibalk, Galapaflos, Flapteryx und Milza
  • In Raid-Kämpfen erscheinende Pokémon: Praktibalk erscheint in Raid-Kämpfen der Stufe 1.
  • In bestimmten Teilen der Welt in der Wildnis erscheinende Pokémon:
    • Nord- und Südamerika, Afrika: Jiutesto (auch aus 10-km-Eiern)
    • Europa, Asien und Australien: Karadonis (auch aus 10-km-Eiern)
    • Südliche USA, Mexiko, Mittelamerika, Karibik und Südamerika: Maracamba
    • Ägypten und Griechenland: Symvolara
    • Östliche Hemisphäre: Rotlinige Barschuft
    • Östliche Hemisphäre: Blaulinige Barschuft

Quelle: pokemongolive