NinDojo » Pokemon Go » News » Pokémon GO: Mehr Crypto-Pokémon kommen ins Spiel

Pokémon GO: Mehr Crypto-Pokémon kommen ins Spiel

Team Rocket gibt nicht auf und hat sich Pokémon-Nachschub besorgt. Erfahrt hier, welche Pokémon nun ebenfalls als Crypto-Variante auftauchen können.

Wie es aussieht, stockt Team Rocket ihr Pokémon Repertoire auf! Nach zweifellos einer Reihe von überwältigenden Verlusten durch unerschrockene Trainer, hat GO Rocket eine noch größere Vielfalt an Crypto-Pokémon ausgesandt, um zu versuchen, ihre verbleibenden PokéStops zu behalten.

Diese Pokémon sind nun ebenfalls als Crypto-Pokémon anzutreffen:

  • Quapsel
  • Sleima
  • Sleimok
  • Traumato
  • Hypno
  • Tragosso
  • Sichlor
  • Karpador
  • Hunduster
  • Hundemon
  • Trasla (kommt demnächst)

Was sind Crypto-Pokémon und woran erkennt ihr sie? Crypto-Pokémon sind nichts anderes als Pokémon, die in Schatten gehüllt wurden, um sie für böse Taten zu benutzen. Diese spezielle Form der Pokémon erkennt ihr an den leuchtend roten Augen und einem lila Schatten, der das Taschenmonster umgibt. Eure Aufgabe ist es, das Pokémon nach dem Fangen zu reinigen. Ihr könnt Crypto-Pokémon aber wie jedes andere Pokémon in normaler Gestalt verwenden. Reinigt ihr das Pokémon, bekommen alle IV-Werte +2. Zudem kommt es beim Erlösen auf Level 25. Gereinigte Pokémon haben 10% weniger Kosten und 20% weniger Bonbons beim LevelUp und der zusätzlichen Attacke.

Tipp: Tauscht man ein Crypto-Pokémon und es wird zu einem Glückspokémon, erhält es mindestens IV-Werte von 12/12/12. Erlöst man es dann, steigen die Werte somit auf 14/14/14. Die Chance auf ein 100% IV Glückspokémon ist somit enorm hoch!

Quelle: twitter