NinDojo » News » Pokémon GO hat seit dem Release 2,5 Milliarden USD gemacht

Pokémon GO hat seit dem Release 2,5 Milliarden USD gemacht

Bei Pokémon GO hat nicht nur Mauzi Zahltag. Und es ist kein Ende in Sicht.

Sensor Tower (Plattform für Internet Analytics) hat vor kurzem ihr Analyse mit den Verdiensten von Pokémon GO von März veröffentlicht. Mit dem März eingeschlossen hat Pokémon GO seit dem Release im Juli 2016 gesamt 2,5 Milliarden US-Dollar gemacht. Das bedeutet, dass alle Spieler zusammen weltweit im Schnitt 78 Mio. US-Dollar pro Monat in Pokémon GO investiert haben.

Im Vergleich zum ersten Quartal von 2018 machte Pokémon GO 2019 deutlich höhere Gewinne. Im ersten Quartal 2018 wurden im Schnitt 2,3 Mio. US-Dollar pro Tag eingenommen. Im ersten Quartal 2019 sind es fast 4 Mio. pro Tag.

Spitzenreiter sind die USA, die 35% der Einnahmen ausmachten, dicht gefolgt von Japan mit 29%. Platz drei belegt Deutschland mit immerhin noch 6%.

Allerdings sind die Japaner bereit mehr Geld für Pokémon GO zu bezahlen. Im Schnitt gibt jeder Japaner 42 US-Dollar pro Download aus. US-Amerikaner „nur“ 9,50 US-Dollar.

Außerdem hat Pokémon GO von allen Mobile-Apps im März den 7-höchsten Gewinn gemacht. Im Jahresvergleich ist der Verdienst von Pokémon GO im März um 6% gestiegen. Also von 63 Mio. US-Dollar auf 67 Mio US-Dollar.

Quelle: NintendoSoup