NinDojo » News » Nintendo hat nicht vor, wie Sony, Spiele zu zensieren

Nintendo hat nicht vor, wie Sony, Spiele zu zensieren

Anzügliche Spiele haben freien Weg auf die Nintendo Switch!

Es ist nicht unbekannt, dass Sony schlüpfrige Inhalte in Spielen zensiert oder gar abändern lässt, wie es zuletzt bei Dead or Alive Xtrem 3: Scarlet der fall war. Dort wurden  sogar Items entfernt, die zu anstößig waren. Doch wie sieht es bei Nintendo aus?

Beim 79. Shareholders Meeting wurde der japanische Präsident von Nintendo, Shuntaro Furukawa dazu befragt,  ob sie Einschränkungen unabhängig der CERO (Organisation in Japan für das Einstufen von Spielen) anwenden und das ist seine Antwort darauf:

Nintendo sowie Drittanbieter und deren Software beantragen vor der Veröffentlichung eine objektive Bewertung durch Drittanbieter. Wenn Plattform-Holding-Unternehmen willkürlich entscheiden, würde dies die Vielfalt und Fairness von Spielesoftware erheblich beeinträchtigen. Wir bieten Kindersicherungen an, mit denen Grenzwerte festgelegt werden können.

Mit anderen Worten: Nintendo hat nicht vor, Spiele zu zensieren oder Spieler davon abzuhalten bestimmte Software zu Spielen. Dafür gibt es die Alterseinschränkungs App auf dem Smartphone, damit Eltern die Kinder von solchen Inhalten fernhalten können.

Was hältst du von Nintendos Einstellung dazu? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Quelle: nintendolife