NinDojo » Nintendo Switch » News » Miyamoto möchte sich lieber auf neue Spielerlebnisse konzentrieren

Miyamoto möchte sich lieber auf neue Spielerlebnisse konzentrieren

Mario-Schöpfer Shigeru Miyamoto hat die Aussage bekräftigt, dass es bei Nintendo nur um neue Ideen geht. Er sagte, er werde sich auf neue Erfahrungen konzentrieren, um Menschen auf der ganzen Welt ein Lächeln zu schenken, ohne zu sehr auf frühere Kreationen zurückzugreifen.

Shuntaro Furukawa, Präsident von Nintendo, erklärte kürzlich in einem anschließenden Q & A zu Nintendos Halbjahresbericht, wie wichtig es für das Unternehmen sei, neue Spielerlebnisse zu schaffen. In einem seltenen westlichen Interview mit TIME im Oktober erwähnte er auch, wie wichtig es für die Entwicklungsteams von Nintendo ist, „etwas Neues auszuprobieren“ und mit ihren Ideen „Neuland“ zu betreten.

Ich werde weiterhin versuchen, etwas Neues zu schaffen, das Menschen auf der ganzen Welt zum Lächeln bringt, ohne uns zu sehr auf das zu konzentrieren, was wir bereits geschaffen haben – Shigeru Miyamoto

Es ist nicht schwer zu erkennen, dass das Beste an Nintendo seine lange Geschichte ist, aber in letzter Zeit hat das Unternehmen klar und deutlich gemacht, dass es sich um „neue“ Ideen und Erfahrungen kümmert. Einige Beispiele hierfür sind Labo VR und Ring Fit Adventure.

Miyamotos jüngster Kommentar fügt sich auch in seine Ausführungen ein, in denen es darum geht, auf andere Methoden zurückzugreifen, um die Aufmerksamkeit scheinbar widerspenstiger Märkte(zb. Disney)  zu erregen – mit Projekten wie Themenparks.

Dies bedeutet nicht, dass Nintendo seine älteren Ideen und Kreationen aufgibt. In derselben  würdigte Furukawa, dass „vergangene Spiele“ für das Unternehmen eine sehr wertvolle Bereicherung darstellten, und erwähnte, dass The Legend of Zelda: Link’s Awakening von vielen Spielern als perfekte Mischung aus neuen und nostalgischen Erfahrungen angesehen wurde.

Quelle: nintendolife