NinDojo » Pokémon Schwert und Schild » News » In Japan wurde der Markenname zu einem „gepanzertem Mewtu“ beantragt

In Japan wurde der Markenname zu einem „gepanzertem Mewtu“ beantragt

Ein gepanzertes Mewtu wurde nun Markenrechtlich geschützt, bzw. es gab einen Antrag zu diesem Schutz. Ob das wohl etwas für Pokémon Schwert und Schild zu bedeuten hat?

Nintendo, Creatures und Game Freak haben einen neuen Markennamen in Japan beantragt. Dieser gilt für „Armored Mewtwo“ (gepanzertes Mewtu). Der Antrag ging am 18. Februar 2019 ein. Es steht nicht fest, ob dieser Markenname verwendet wird. Was möglich wäre ist, dass dieser Markeneintrag die Gerüchte bestätigt, laut denen es in Pokémon Schwert/Schild gepanzerte Entwicklungen der Pokémon geben wird.

Wie Anfang des Monats berichtet, gab es auf 4Chan einen Leak zu den Namen der neuen Pokémon-Spiele – eine Woche vor Enthüllung dieser. Laut diesem Leak soll die Region Galar an Großbritannien angelehnt sein, die neuen legendären Pokémon eine Metallschlange und ein Holzpferd sein und ein neuer Screenshot des Beitrags zeigte, dass es gepanzerte Entwicklungsstufen der Pokémon geben wird.

Bildquelle: https://www.dexerto.com/pokemon/leak-armored-evolutions-pokemon-420955

Das Posting auf 4Chan wurde zwar bereits gelöscht, aber ein gepanzertes Mewtu soll in Schwert/Schild wohl auftauchen.

Letztendlich ist die einzige bestätigte Information, die wir an dieser Stelle haben, der neue Markenname. Ob ein gepanzertes Mewtu oder gepanzerte Entwicklungen in Pokémon Schwert/Schild erscheinen, bleibt abzuwarten.

Quelle: twitter