NinDojo » News » Japan: Mario & Luigi RPG 3 Remake verkauft sich unterdurchschnittlich schlecht

Japan: Mario & Luigi RPG 3 Remake verkauft sich unterdurchschnittlich schlecht

Erschreckend niedrige Verkaufszahlen für Mario & Luigi Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise in Japan – Auswirkung auf die Serie?

Videospiele mit Mario als Helden verkaufen sich meist wie geschnitten Brot, jedoch ist es beim im Dezember 2018 erschienenen Remakes des im 2009 erstveröffentlichten Mario & Luigi RPG Abenteuer Bowser komplett anders.

So hat Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise sich in der ersten Woche knapp über 9.000 mal verkauft, und bis heute wurden gerade mal knappe 20.700 Einheiten abgesetzt.

Im Vergleich zur anderen Neuauflage von Superstar Saga + Bowsers Schergen sind das ganze 19.000 weniger in der ersten Woche und 51.000 weniger gegenüber der bisherigen Laufzeit.

Erschreckend ist jedoch, dass man mit der schwachen ersten Woche fast die Verkaufszahl eines Virtual Boy-Games unterschritten hätte.


Alles in allem muss man festhalten, dass die Verkaufszahlen von 3DS-Spielen und besonders von Remakes/Ports auf dem 3DS nicht sonderlich hoch sind.
Trotz der anhaltenen, massiven Verkaufszahlen des 3DS, sind Spieler wohl eher an Spielen für die Switch interessiert.
Stets nach dem Motto: „Der 3DS ist tot.“, so scheint es.

Ich hoffe sehr, dass das nicht den Tod der Serie bedeutet.
Was meint Ihr dazu? Schreibt’s in die Kommentare.

Bei Amazon kaufen*

Quelle: via Twitter, Game Data Libery