NinDojo » News » Into the Dead 2: Schießen, Laden, Spaß haben

Into the Dead 2: Schießen, Laden, Spaß haben

Wir konnten vor Kurzem „Into the Dead 2“ auf der Gamescom testen und nun gibt es sogar ein Releasedatum.

Wir konnten Into the Dead 2 auf der Gamescom ausgiebig testen. Bevor wir unsere Meinung dazu äußern, vorab erstmal eine kleine Übersicht von den Entwicklern:

In Into the Dead 2 stellen sich die Spieler in 60 actionreichen Story-Levels und 36 zusätzlichen Nebenmissionen Horden von Untoten. Die Action bleibt konstant gnadenlos. Bewaffnet mit einer riesigen Auswahl an Feuerkraft, können die Spieler aus 25 einzigartigen Waffen und acht verschiedenen Klassen wählen.

Diejenigen, die zurückbeißen wollen, können aus acht loyalen tierischen Begleitern wählen, die dann an ihrer Seite kämpfen. Das können niedliche Hunde oder Zombie-verschlingende Tiger sein. Alle Begleiter können verbessert werden und haben spezielle Fähigkeiten.

Into the Dead 2 auf der Nintendo Switch bietet den Spielern massenhaft Action, in die sie sich verbeißen können. Dank des treibenden Gameplays im Arcade-Stil ist die Action atemlos. Wir freuen uns sehr, dass wir die lizenzierten Ghostbusters und Night of The Living Dead Inhalte mit-veröffentlichen dürfen. Das macht Into the Dead 2 zu einer „essenziellen Erweiterung jeder Halloween-Gaming-Session“, so Steve Escalante, General Manager von Versus Evil.

Into the Dead 2 bringt ebenfalls HD Rumble, Joy-Con Controller und Pro Controller Support mit. Vorbestellungen sind ab sofort im Nintendo eShop und bei teilnehmenden Händlern möglich.

Into the Dead 2 erscheint rechtzeitig zur Gruselzeit (kurz vor Halloween) am 25. Oktober für Nintendo Switch.

Meine Meinung zum Spiel

Into the Dead 2 ist einfach gestrickt. Es geht darum, möglichst viele Zombies mit vielen verschiedenen Waffen zu töten. Und das ist der Kernaspekt des Spiels: Schießen und noch mehr schießen. Gameplay technisch gibt es auch nur die Möglichkeit zu schießen, nachzuladen sowie nach rechts und links zu laufen. Das Spiel wird einen Storymodus besitzen, welcher ca. 8 Stunden in Anspruch nimmt. Jede Sidestory wird ca. 2 Stunden dauern.

Wer nach der Story von dem Spiel nicht genug hat, der kann in den Arcade-Modus wechseln und nahezu ewig weiterspielen.
Beim antesten machte mir das Spiel viel Spaß, jedoch könnte ich mir vorstellen, dass der Spielspaß mit der Zeit schnell abnimmt. Wenn man aber ein bisschen Zeit totschlagen muss, bietet es sich super an, da die Runden doch recht kurz sind.