NinDojo » News » CEO der Pokémon Company spricht über einige Details der Marke

CEO der Pokémon Company spricht über einige Details der Marke

Tsunekazu Ishihara hat sich ein wenig über die Geschichte und den Werdegang der Marke Pokémon ausgelassen. Die wichtigsten Punkte lest ihr hier.

Das Wallstreet Journal hat Tsunekazu Ishihara interviewt und dabei unter anderem herausgefunden, dass es auch Pokémon Spiele für Nintendos kommende NX Konsole geben wird. Aber Ishihara  war zum plaudern zumute und so hat er noch einige weitere Fakten über die kleinen Taschenmonster und deren Geschichte verraten.

Die Liste enthält einige Dinge über das Wachstum des Franchises, unter anderem, warum die ersten Pokémon Spiele nie auf mobile Geräten veröffentlicht wurden.

  • Intern dachte niemand, dass Pikachu irgendwie besonders sei, bevor die Spiele auf den Markt kamen
  • Jetzt haben Angestellte der Pokémon Co. ein Pikachu auf ihren Visitenkarten
  • Das Franchise konnte über die Jahre bereits über 4,8 Trillionen (8,9 Trillionen Euro) durch die Spiele und Merchandise einnehmen
  • Ishihara hatte nciht erwartet, dass Pokémon ein solch globales Phänomen wird
  • Die originalidee stammt von Satoshi Tajiri, der in seiner Kindheit ein Fabel für Insekten und Käfer hatte
  • Die Pokémon Spiele basieren auf diesen Erfahrungen
  • Es ist nicht das Ziel der Pokémon Company größer zu werden, aber die Bewerbung ihrer Spiele durch Reinvestitionen leisten zu können
  • Zum Ende des letzten Fiskaljahr (endete im Februar 2016) betrug der Reingewinn der Company lediglich 619 Millionen Yen (55 Millionen Euro)
  • Ishihara sagt, dass es das nächste große Ziel ist, Pokémon als Teil der Kultur zu halten
  • Der Schlüssel zum Erfolg der Marke war es, Dinge einfach zu halten
  • Zu Mobile Games: „Die Chancen auf Erfolg im mobile Sektor sind eher gering, wenn ein Spiel für eine bestimmte Plattform konzipiert wurde.“
  • Laut Ishihara kommt das Spielen eines traditionellen Pokémon Spiels dem lesen eines Buchs oder Schauen eines Films gleich
  • Ishihara betont, dass er eien besondere Beziehung zu Kokowei hat, seit dem er mit ihm in Berührung kam, als er den programmcode des Spiels geprüft hat. Seitdem hat er mit Kokowei viele orte bereits und Charaktere kennengelernt
  • Ishihara möchte Kokowei mehr ins Rampenlicht rücken

Sind neue Punkte dabei oder alles altbekannt und ihr hättet ein paar wirklich spannende Dinge lieber gehört? Schreibt es in die Kommentare!

Quelle: gonintendo