NinDojo » News » Dieses Bisaflor war zu gruselig für den Meisterdetektiv Pikachu Film

Dieses Bisaflor war zu gruselig für den Meisterdetektiv Pikachu Film

Die Pokémon im Meisterdetektiv Pikachu Film sehen alle schon sehr beeindruckend aus. Das eine oder andere könnte man sich selbst eventuell anders vorgestellt haben. Gruseliger? Ja, manche Taschenmonster sähen sicher erschreckend aus. Daher schafften es nicht alle Entwürfe in den Film.

RJ Palmer, Artist beim Meisterdetektiv Pikachu Film, welcher die sehr realistischen Zeichnungen zu den Pokémon erstellt hat, hat per Twitter ein Bild von seiner Vorstellung eines Bisaflor gepostet. Diese Version hat es allerdings nie in den Film geschafft.

Dieses Bisaflor gleicht eher einem bedrohlichen Monster mit einer Reihe an scharfen Zähnen und kleinen roten Augen.

Das Bild entstand in einer Phase, in der ich die Freiheit hatte, einen naturalistischeren Ansatz zu verfolgen. Im Nachhinein ist klar, dass dies zu beängstigend für den Film gewesen wäre. Ich denke, dass Design wie es jetzt ist, ist fabelhaft!

 

Daneben gab es dann auch ein Bisaflor mit einer Pilz-Pflanze anstatt einer Blume auf dem Rücken:

Bisaflor hat für mich immer irgendwie bedrohlich ausgesehen, besonders wenn man bedenkt wie groß er ist.

Im Film sag Bisaflor dann wesentlich niedlicher aus:

Für Glurak gab es ebenfalls einen solchen Design-Ansatz:

Hättest du dir in Meisterdetektiv Pikachu einen „realistischeren“ Ansatz für das Monsterdesign gewünscht, oder siind die Macher gut damit gefahren, sich an die etablierten Proportionen und Silhouetten jedes Pokémon zu halten? Lass es uns unten wissen.

Quelle: kotaku